Karaffe Infused Water mit Gurke, Zitrone, Pfefferminze
Allgemein

Rezepte für Infused Water

Rezepte für Infused Water

Das leckerste Wasser im Sommer – mit Früchten und Kräutern

Kennst du Infused Water? Und falls ja: Hast du es schon mal selbst hergestellt? Diese Tage im Hochsommer, wenn man gefühlt mehr schwitzt als man trinken kann, eignen sich perfekt dafür, das gesunde Getränk einfach mal auszuprobieren. Das natürlich aromatisierte Wasser hilft dabei, ausreichend zu trinken – und wird nicht so schnell langweilig wie Wasser pur. 

Alles, was du dafür brauchst sind Früchte und/oder Kräuter. Das einfachste Infused Water der Welt ist Wasser mit einem Schnitz Zitrone. Sieht schön aus – und gibt dem Wasser einen frischen Geschmackskick. Mit wenig Aufwand lässt sich das Ganze sowohl optisch als auch geschmacklich weiter ausbauen: mit einer anderen Frucht, mit einer Kombination aus verschiedenen Früchten, mit Kräutern oder der Königskombi „Früchte plus Kräuter“.

Das Schöne am Infused Water ist, dass es keine Regeln gibt. Jede Kombination, die dir schmeckt, ist erlaubt. Für den Anfang ist es völlig ok, erst mal bei bekannten Geschmäckern zu bleiben, wie z. B. Zitrone plus Minze, und sich dann langsam zu verrückteren Kreationen durchzuprobieren. Und falls dir eine Mischung mal gar nicht schmeckt, gießt du einfach deine Pflanzen damit und setzt eine neue Mischung an. Denn die Zutaten sind günstig und die Herstellung kinderleicht. 

 

Infused Water – die Basics

Um Infused Water herzustellen brauchst du nur drei Dinge:

  • einen Krug oder eine Karaffe (am besten mit 1 Liter Fassungsvermögen) 
  • eine Handvoll Obst und/oder ein paar Kräuterblätter oder -stängel 
  • gutes Wasser (aus dem Wasserfilter, aus der Flasche oder direkt aus dem Wasserhahn)

Und so geht’s:

  • Obst kleinschneiden (Äpfel und Birnen ins Spalten, Pfirsiche und Nektarinen ebenso, Trauben und Blaubeeren lassen sich halbieren, Zitrusfrüchte und Gurken werden einfach in dünne Scheiben geschnitten. Ganz wichtig: das Obst vorher waschen! Da die kompletten Früchte mit Schale verwendet werden, sollte man für Infused Water am besten nur Früchte in Bio-Qualität verwenden. Pro Liter Wasser solltest du etwa eine Handvoll Früchte rechnen. 
  • Kräuter als ganzen Stängel (Rosmarin, Pfefferminze, Basilikum, Salbei) verwenden – oder einzelne Blätter abzupfen – kurz waschen und zusammen mit dem Obst in die Karaffe geben. 
  • Mit Wasser aufgießen – und erst mal ca. 30 Minuten „ziehen“ lassen, damit sich die feinen Aromen der Früchte und Kräuter im Wasser entfalten können. 
  • Das Infused Water einschenken und genießen. 
Infused Water mit Glas und Basilikumpflanze

Infused Water: Sieht nicht nur schön aus, sondern erfrischt und hydriert gesund und geschmackvoll im Sommer

Pimp your Infused Water

Mit diesen einfachen „Tricks“ bringst du noch mehr Abwechslung in dein selbstgemachtes aromatisiertes Wasser, zu Hause, im Büro oder unterwegs: 

  • Für mehr Abkühlung: Eiswürfel hinzufügen
  • Als besonderen Hingucker: essbare Blüten hinzufügen
  • Für mehr Abkühlung + extra Geschmack: gefrorene Himbeeren oder Erdbeeren hinzufügen
  • Für Bellini-Geschmack ohne Alkohol: Pfirsich pürieren, als Eiswürfel einfrieren und hinzufügen
  • Für Ingwerfans: zusätzlich ein paar Scheiben Ingwer hinzufügen
  • To go: Infused Water in eine Glasflasche füllen und mitnehmen. Besonders gut eignen sich ausgewaschene Tomaten-Passata-Flaschen mit 700 ml Fassungsvermögen)

Infused Water Rezepte

Eigentlich ist Infused Water so simpel und gelingsicher, dass es gar keine Rezepte braucht. Trotzdem habe ich dir hier ein paar Kombinationen aufgeschrieben, die meiner Meinung nach besonders gut harmonieren. Nimm’ als Anfangs-Inspiration und trau dich, die Rezepte nach eigenem Gusto abzuwandeln und deine eigenen zu erfinden! Denn gerade im Sommer, wenn es diese unglaubliche Fülle an süßen Früchten und aromatischen Kräutern gibt, sind die Kombinationsmöglichkeiten für Infused Water schier endlos. 

Der Klassiker: Zitrone, Gurke, Pfefferminze

Zitrone und Gurke in Scheiben schneiden, 2 oder 3 Stängel frische Minze dazu, fertig. Herrlich erfrischend und hydrierend im Hochsommer – mit Zutaten, die man fast immer zuhause hat. 

Das Fruchtige: Melone-Beeren-Basilikum

Für alle, die es süß und saftig mögen: Melone nach Wahl in Stücke schneiden (oder, besonders hübsch: kleine Bällchen ausstechen), ein paar frische oder gefrorene Beeren dazu und mit ein paar Blättchen Basilikum abrunden. 

Das Anregende: Pfirsich-Rosmarin

Einen halben Pfirsich (oder eine Nektarine) in dünne Spalten schneiden und mit ein oder zwei Stängeln Rosmarin kombinieren. Eine schöne Mischung aus Fruchtigkeit und Würze, die dich heiße Tage im Büro besser überstehen lässt. Denn Rosmarin kann den Kreislauf anregen und für bessere Konzentration sorgen.  

Mehr Rezept-Inspirationen findest du auf die Seite infusedwaters von Amy Pogue aus Portland. Die Amerikanerin macht Infused Water sogar mit scharfem Japaleno …  

Infused Water mit Beeren-Melone und mit Gurke-Zitrone

Lieblingssorten findet man nur durch Ausprobieren heraus

Karaffe leer? Refill!

Du wirst schnell merken, dass sich Infused Water leichter wegtrinkt als Wasser pur. Je länger das die Früchte und Kräuter im Wasser ziehen, desto mehr Geschmack geben sie ab. Deshalb schmeckt der letzte Rest meist intensiver als der erste Schluck. Und das Gute ist: Wenn die Karaffe leer ist, füllst du sie einfach wieder mit Wasser auf, ganz ohne erneutes Obstschnibbeln und Kräuterzupfen. Das heißt: eine Karaffe Infused Water morgens ansetzen, austrinken und nach Bedarf mehrmals auffüllen. Denn der Geschmack reicht problemlos für zwei, drei Aufgüsse. 

 

 

Mit einer Karaffe Infused Water in greifbarer Nähe lassen sich die Hundstage im Sommer viel leichter überstehen. Und du kannst damit dich selbst (und sogar deine Kinder) dazu bringen, genug Wasser zu trinken. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

x